Mikrogasturbinen-Anlage
Start

ARA Region Biel AG 
Abwasserreinigung
Portstrasse 40
2503 Biel
 
Mail   info@mueve.ch

MÜVE Biel-Seeland AG

ST Biel-Seeland AG

Abwasserregion Orpund und Umgebung
über ARALeitbild
Mikrogasturbinen-Anlage
Mikrogasturbinen-Anlage
Kühlanlage
Mikrogasturbinen

Seit Dezember 2009 ist auf der ARA Region Biel die neue Mikrogasturbinen-Anlage in Betrieb. Diese produziert aus Biogas, welches in der Klärschlamm-Faulung der ARA gewonnen wird, elektrischen Strom. Zudem wird die im Prozess entstehende Abwärme zurückgewonnen und in der Kläranlage verwertet.

Kernstück der Anlage bilden 2 Mikrogasturbinen mit 150 kW und 65 kW elektrischer Leistung. Die Mikrogasturbine ist eine rotierende Maschine, bei der Verdichter, Turbine und Generator auf einer Welle befestigt sind, welche luftgelagert mit 60'000 bis 90'000 Umdrehungen pro Minute läuft. Das mehrstufig gereinigte und verdichtete Biogas wird in die Brennkammer eingeführt und gezündet. Die dabei entstehenden heissen Verbrennungsgase werden in der Turbine entspannt und treiben die Turbinenwelle samt Generator an. Den heissen Abgasen werden in 2 Wärmetauschern mit 210 kW und 110 kW thermischer Leistung Abwärme entzogen und diese ins Heisswasserversorgungssystem der ARA eingespiesen.

Die Mikrogasturbinen laufen rund um die Uhr. Es ist Ziel, die Anlage dauernd mit grösstmöglicher Leistung zu betreiben, um ein Maximum an Strom zu erzeugen. Dabei wird die Stromproduktion der Turbinen dem aktuellen Biogasanfall in der Faulanlage der ARA angepasst geregelt. Als Regelbasis dient dazu der Füllstand des Biogas-Gasometers.

Das verwertete Biogas zählt zu den erneuerbaren Energien. Deshalb erfüllt die Mikrogasturbinen-Anlage der ARA Region Biel die Anforderungen der Energie-Gesetzgebung zur Berechtigung für eine Kostendeckende Einspeisevergütung (KEV) für den produzierten, elektrischen Strom.

Die Betriebsergebnisse der neuen Anlage sind sehr zufriedenstellend. Deshalb kann erwartet werden, dass mit den 2 Mikrogasturbinen künftig rund zwei Drittel des jährlichen Stromverbrauchs der ARA selbst produziert werden kann. Mit der zusätzlich gewonnenen Abwärme kann zudem sowohl der Wärmebedarf der Schlamm-Faulanlage wie auch aller Betriebsräume der ARA vollständig gedeckt werden und dies auch im Winter. Von grossem Nutzen dabei sind die grossen Faulräume, welche als mächtige Wärmespeicher dienen.
 

©2018 ARA Region Biel AG | rechtliche Hinweise | Impressum | Design by BizNet AG