Kehrichtentsorgung Schritt für Schritt
Start

Müve Biel-Seeland AG 
Müllverwertung
Portstrasse 40
2503 Biel-Bienne
 
Mail   info@mueve.ch

ARA Region Biel AG

ST Biel-Seeland AG

Abwasserregion Orpund und Umgebung
DienstleistungenTarifeÜber MüveFernwärmeEntsorgungs A-ZLeitbild
Kehrichtentsorgung Schritt für Schritt
Dieser Ablauf zeigt die verschiedenen Stationen, die der Abfall in der Müve nach seiner Anlieferung durchläuft
Dieser Ablauf zeigt die verschiedenen Stationen, die der Abfall in der Müve nach seiner Anlieferung durchläuft. Luftaufnahme mit den markierten Punkten des Ablaufes (neues Fenster).

Info: Klicken Sie auf die Bilder um eine Vergrösserung zu betrachten. 
1. Waage
WaageAuf der Waage wird das Gewicht des brennbaren Siedlungsabfalls erfasst.
2. Abfallbunker
AbfallbunkerNach der Waage wird der Abfall in den Bunker gekippt. Dieser dient als Speicher. So ist es möglich, den Ofen rund um die Uhr und das ganze Jahr zu versorgen. 
3. Ofen / Kessel

Ofen / KesselIm Ofen verbrennt der Abfall bei ca. 1'000 °C. Der brennende Kehricht wird auf einem wassergekühlten Rost in ca. einer Stunde durch den Ofen befördert. Die verbleibende Rostasche, die so genannte Schlacke, wird auf einer Deponie abgelagert.

Die bei der Verbrennung entstehenden Rauchgase werden durch einen Dampfkessel geführt. Dort übertragen sie ihre Energie an Wasser und produzieren so Dampf. Im Gegenzug werden sie abgekühlt. Der Dampf gelangt zur Dampfturbine, die abgekühlten Rauchgase werden zum Elektrofilter geleitet. 

4. Elektrofilter

ElektrofilterDer Elektrofilter hat die Aufgabe, die Rauchgase vom Staub zu befreien. Dies erfolgt mit Metallplatten, die unter einer hohen elektrischen Spannung stehen. Der Staub wird von den Platten elektrostatisch angezogen und bleibt an ihnen haften. Der so abgeschiedene Filterstaub wird extern verfestigt und gelangt auf eine Reststoffdeponie. Die entstaubten Rauchgase werden zu den Wäschern geleitet. 

5. Venturi-/Radialstrom-Wäscher
Venturi-/Radialstrom-WäscherNoch sind im Rauchgas feinste Staubpartikel und Metalldämpfe vorhanden. Diese werden in den beiden Wäschern nacheinander ausgewaschen. Das Waschwasser ist sehr sauer und daher besonders geeignet, Schwermetalle im Wasser zu lösen und somit dem Gas zu entziehen. Das nun durch die Partikel aus dem Gas verunreinigte Waschwasser fliesst in die Abwasserbehandlungsanlage. Die Reingase gehen weiter zur DeNOx-Anlage. 
6. DeNOx-Anlage
DeNOx-AnlageIm Reingas befinden sich noch Stickoxide (NOx). Durch das Eindüsen von Ammoniakwasser und das Führen der Gase durch Katalysatoren wandelt die DeNOx-Anlage (De-NOx) diese Stickoxide in Wasser und harmlosen Stickstoff um. Die so behandelten Gase gelangen nun über den Kamin an die Umwelt. Sie erfüllen die strengen Umweltauflagen. 
7. Energieumwandlung

EnergieumwandlungEine Dampfturbine wandelt die Energie des Dampfes in Strom um. Dieser wird an das Elektrizitätswerk Brügg verkauft. Mit einem Teil des Dampfes wird zusätzlich ein Fernwärmenetz betrieben. Auf diese Weise kann die Energie aus dem Abfall genutzt werden und ersetzt andere Energieträger wie z.B. Heizöl oder Erdgas. 

8. Abwasserbehandlungsanlage
AbwasserbehandlungsanlageDas verbrauchte Waschwasser wird in der Abwasserbehandlungsanlage aufbereitet. Dies erfolgt vor allem durch chemische und physikalische Prozesse (Neutralisation, Absetzung, Filtration). Das so gereinigte Abwasser gelangt in die ARA. Der beim Reinigungsprozess anfallende Schlamm wird entwässert, extern verfestigt und an eine Reststoffdeponie geliefert. 
©2019 Müve Biel-Seeland AG | rechtliche Hinweise | Impressum | Design by BizNet AG